LAPACHO

Lapacho

  Tea from the Lapacho Tree

  Healthy & Tasty

  Buy Lapacho Tea online

There are no products matching the selection.

Was ist Lapacho Tee

Lapacho Tee wird vom Lapachobaum gewonnen, der tief in den Regenwäldern Argentiniens, Paraquays und Brasiliens wächst. Er ist ein immergüner, bis zu 35 Meter hoher Baum, der bis zu 700 Jahre alt werden kann. Bereits vor Jahrhunderten nutzten die alten Inka diesen Tee wegen seiner Heilwirkung und verehrten den Baum als "Baum des Lebens". Man gewinnt den sogenannten "roten Tee", indem ein Teil der Rinde entfernt wird. Darunter befindet sich eine innere Bast-Schicht, die geschnitten als Tee aufgegossen werden kann. Der Aufguss hat einen einzigartigen, vanilleähnlichen Geschmack mit leicht erdigen Noten. Das Trompetenblumengewächs wurde erstmals von dem Wikingern nach Europa gebracht. Popularität gewann er, als ein russischer Zar das biblische Alter von 130 Jahre erreichte und dies auf den Genuss von rotem Lapachotee zurückführte. Erste Erwähnung als Heilmittel findet er in einem Heilkräuterbuch von Abt Murieraus aus einem mazedonischen Kloster im Jahre 1305. Auch der berühmte Bergsteiger Luis Trencker trug immer etwas Lapachotee bei Bergtouren mit sich zur Stärkung.

 

Lapacho Tee Heilwirkung

Lapacho Tee wird nicht nur wegen seines feinen Geschmacks geschätzt, sondern auch wegen der gesunden Inhaltsstoffe und seiner Heilwirkung. Neben Kalium, Calcium und Eisen enthält Lapachotee auch viele Spurenelemente wie Barium, Jod und Bor, jedoch kein Koffein. Wirksame Substanzen sind vor allem die antibiotischen Naphthochinonverbindungen Lapachol bzw. Lapachon, die einen die Verdauung anregenden, tonisierenden Effekt besitzen. Im Rahmen der Superfood-Welle hat Lapachotee deutlich an Populartät gewonnen. Neben der Zubereitung als Tee gibt es auch unzählige andere Anwendungsgebiete als Creme, Wickel oder zur Inhalation. 

Die Pharmazeutische Zeitung veröffentlichte bereits 1997 einen Artikel über Lapacho Tee. Über Jahrhunderte war die Pflanze nämlich in Vergessenheit geraten und wurde erst in den 1980er Jahren von Wissenschaftlern „wiederentdeckt“, als man die Gewohnheiten der Callawaya-Indianer studierte. Diese nutzten diesen Tee zur Verbesserung des Wohlbefindens und zur Stärkung des Immunsystems. Der wirksame Bestandteil des Lapachotee ist das Lapachol, dem in Studien antikanzerogene Wirkung nachgeweisen wurde (Abbott und Mitarbeiter, National Cancer Institut (USA). Dennoch ist der Einsatz in der Krebstherapie heute umstritten. Den kompletten Artikel hier lesen

 

Die richtige Zubereitung von Lapacho Tee

Die Zubereitung von ist kinderleicht. Pro Tasse Wasser (0,2 Liter) verwenden Sie einen gehäuften Teelöffel Lapachorinde. Geben Sie diese zu kochendem Wasser in einen Topf und lassen sie mitkochen. Eie empfohlenen Ziehzeiten finden Sie auf unserer Homepage bei jeder Teesorte und natürlich auf der Verpackung Ihres Tees. Das vanillige Aroma des Lapachotee kann sich in kalkhaltigem Wasser nicht vollständig entfalten, wir empfehlen deshalb die Verwendung von gefiltertem Leitungswasser. Auch als Eistee ist der rote Tee sehr schmackhaft, füllen Sie ihn einfach nach der Zubereitung in eine Flasche und stellen Sie diese für einige Stunden in den Kühlschrank. 

 

Mit Lapacho Tee abnehmen?

Ob man mit Lapacho tee abnehmen kann, wurde in wissenschaftlichen strudien untersucht. Der enthaltene Wirkstoff Lapachol hat einen verdauungsanregenden und tonisierenden Effekt. Aufgrund der entschlackenden und stimulierenden Wirkung auf den Darm kann Lapacho Tee Sie beim Abnehmen sinnvoll unterstützen. Der Tee hat keine Kalorien und eignet sich bestens als Getränk neben Ihrer Diät. Warm getrunken verschafft der Tee ein angenehmes Sättigungsgefühl. Allerdings wird nur durch das bloße Trinken von Lapacho Tee abnehmen nicht möglich sein. Effektives Abnehmen beruht in erster Linie darauf, dass mehr Kalorien verbrannt als aufgenommen werden. Beim Ankurbeln des Stoffwechsels ist Lapacho Tee allerdings eine wertvolle Unterstützung.